Oliver Heine

Oliver Heine
Oliver Heine
Klicken um das Bild zu vergrößern

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Praxis!

Im Folgenden möchte ich mich Ihnen kurz als Therapeut der Physio3 vorstellen.

Zum Berufsbild des Physiotherapeuten fand ich vor 5 Jahren durch die sportmedizinische Betreuung, welche ich nach zahlreichen Verletzungen durch Volleyball und Leichtathletik am eigenen Leib erfahren durfte und entschied mich deswegen diesen Beruf zu erlernen. In dieser Zeit faszinierten mich besonders die anatomischen und physiologischen Zusammenhänge des Bewegungsapparates und die Behandlung durch Manuelle Therapie oder Trainingstherapie bei verschiedenen Beschwerdebildern wie z. B. Knieschmerzen oder Schulterinstabilitäten.

Mein Ziel ist es, zusammen mit Ihnen einen Befund zu erstellen, einen Trainingsplan passend zu Ihrer Belastbarkeit zu erarbeiten und basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen Ihre Beschwerden zu behandeln und zu beseitigen. Auf der Grundlage des wissenschaftlich anerkannten 3-Säulen-Programmes betreue ich Sie sowohl präventiv als auch posttraumatisch. Besonders das systemübergreifende aber auch das lokale Behandeln steht dabei im Zentrum meiner Behandlung. So kann man beispielsweise durch die manuelle Mobilisation einer blockierten ersten Rippe, gezielt einschlafende bzw. kribbelnde Hände oder aber auch Kopfschmerzproblematiken behandeln.

Mein während der Ausbildung erlangtes Wissen erweitere ich permanent durch interne und externe Weiterbildungen in der Physio3. Dabei reicht das Spektrum von manualtherapeutischen Techniken (z.B. Traktion/Gleiten bei Bewegungseinschränkungen) über die Slingtrainer-Therapie (z. B. zur Stabilisation bei Bandscheibenproblemen) bis hin zu kranio-sakralen Behandlungstechniken (z. B. bei Kopfschmerzen). Hierbei steht genaues und plausibles Befunden sowie der Behandlungserfolg am Patienten im Mittelpunkt.

Um die Regeneration nach Sportverletzungen, Operationen, Schlaganfällen oder idiopatisch auftretenden Problemen so gut und so schnell wie möglich zu gewährleisten, bilde ich mich seit Beginn meiner Ausbildung kontinuierlich weiter. Vor allem auf dem Gebiet der Neurologie erweitere ich mein Wissen durch das Konzept der propriozeptiven neuromuskulären Fazilitation (PNF) und der Bobath-Therapie enorm. Ergänzend zu meinen bereits vorhandenen Fähigkeiten, erlernte ich in insgesamt 60 Stunden die Zentrifugalmassage und das Anlegen medizinisch-funktioneller Verbände, um beispielsweise Patienten mit Schulterbeschwerden gezielter und wirksamer betreuen zu können.

Wenn Sie Fragen zu den Leistungen unserer Praxis, Ihrem Trainingsplan oder den verschiedenen Behandlungstechniken haben, stehe ich Ihnen als Ansprechpartner gern zu Verfügung!

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Oliver Heine

Seite druckenImpressum

© 2005-2016 Physio3