Wir haben für Sie auch ab dem 14.12.2020 weiterhin geöffnet.  Weitere Informationen zum Thema Corona und Behandlung

Gretje Weißmann

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Physio 3. Mein Name ist Gretje Weißmann und ich möchte die Chance nutzen um mich bei Ihnen als neue Therapeutin im Physio 3 Team vorzustellen.

Auf Grund meines sportlichen Interesses und meiner eigenen Aktivitäten im Fußball und Skilanglauf entwickelte sich bei mir schon früh das Interesse an Bewegungsabläufen des menschlichen Körpers. Um mich mit dem „menschlicher Körper“ näher zu beschäftigen, Zusammenhänge zu verstehen und durch therapeutische Maßnahmen Einfluss auf diesen nehmen zu können, entschied ich mich nach meinem Abitur für die Physiotherapie Ausbildung an der Carus Akademie am Universitätsklinikum in Dresden.

Mein Ansatz ist es, Ihre Problematik (Schmerzen, Bewegungseinschränkung) schnellstmöglich zu analysieren und auf konservativem Weg eine Verbesserung zu bewirken, um die Lebensqualität zu steigern bzw. sie zu erhalten (bspw. Verminderung von Kopfschmerz, verbesserter Schlaf, Förderung der Ausdauerfähigkeit...). Die Grundlage der Therapie bildet ein gründlicher Befund aus Anamnese und spezifischen Tests, welche Ursachen und Störfaktoren lokalisieren sollen. Dabei lege ich wert auf die ganzheitliche Betrachtung und Behandlung des Körpers (3 Ebenen). Gemeinsam mit Ihnen möchte ich anhand des 3-Säulen-Programms einen spezifisch auf Sie abgestimmten Therapieplan erstellen und an den von uns gemeinsam gesetzten Zielen und Vorstellungen arbeiten. Hinzu kommt hierbei auch das aktive Muskeltraining in Form unseres Hausübungsprogramms oder fachlich angeleitetes Training an unseren Fitnessgeräten (KGG Krankengymnastik am Gerät) die ich Ihnen gerne vorstelle.

In Klinik- und Praxiseinsätzen (Im Rahmen der Ausbildung) sammelte ich Erfahrung in den verschiedensten Fachbereichen (Chirurgie, Orthopädie, Neurologie, Innere Medizin, Gynäkologie, Pädiatrie). So lässt sich bei Arthrose Problematik durch gezielte Traktionsbehandlung (Manuelle Therapie), Auflösung muskulärer Dysbalancen und gezielter Bewegungstherapie die Knorpelernährung verbessern und das Belastungsdefizit positiv beeinflussen.

Mit Techniken aus der Manuellen Lymphdrainage behandle ich posttraumatische/postoperative Schwellungen (Ödeme) wie z. B. nach Kreuzbandriss oder Sprunggelenksfraktur. Im neurologischen Bereich (beispielsweise nach Apoplex) lassen sich gute Erfolge mit dem PNF Konzept (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) erreichen, bei welchem durch gezielte Techniken Musklefunktionsketten aktiviert werden.

Mir ist es ein Anliegen Ihnen meine Behandlungsstrategien verständlich zu erläutern und Ihnen die Komplexität des Körpers etwas näher zu bringen, denn ich glaube, Erfolge sind schneller zu erreichen, wenn Sie ein Verständnis dafür entwickeln, warum Sie etwas machen.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Gretje Weißmann