Luisa Görne

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Physio 3. Mein Name ist Luisa Görne. Im Folgenden möchte ich mich als Teil des Teams vorstellen.

Während meiner Schulzeit stieß ich auf das Berufsbild des Physiotherapeuten durch verschiedene Praktika. Begeistert von der Arbeit mit Menschen, entschloss ich mich zu der dreijährigen Ausbildung am DRK Bildungswerk in Dresden, welche ich 2018 erfolgreich abgeschlossen habe.

Im Rahmen der Ausbildung erlernte ich ein umfassendes Wissen im Bereich der Anatomie und Physiologie des Menschen. Zusätzlich erlangte ich Erfahrung in speziellen Techniken wie zum Beispiel der Triggerpunktbehandlung und myofaszialen Techniken. Dazu zählen unter anderem Maßnahmen und Strategien aus der manuellen Therapie, dem Bobath Konzept und der manuellen Lymphdrainage.

Damit eine möglichst ganzheitliche Behandlung erzielt werden kann, hat die Befundaufnahme höchste Priorität. So kann ich gezielt auf Ihre Probleme, Wünsche, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen eingehen. Um damit Krankheitsbilder wie Kreuzbandläsionen, Frakturen, Meniskusproblematiken sowie Arthrose erfolgreich zu behandeln. Ich bekam die Möglichkeit in einem neurologischem Krankenhaus zu arbeiten und lernte so vielfältige Therapiemöglichkeiten bei Erkrankungen wie MS, Parkinson und der Polyneuropathie.

Um immer auf dem neustem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zu bleiben, bilde ich mich intern sowie extern regelmäßig fort. So kann ich mithilfe der manuellen Lymphdrainage, z. B. Schwellungen nach Sprunggelenksdistorsionen, Meniskusläsionen, behandeln. Zusätzlich kann ich durch die Rückenschule präventiv über Rückenbeschwerden aufklären und durch gezieltes Training  diesen entgegenwirken.

Somit steht der befundorientierten und ganzheitlichen Behandlung nichts mehr im Wege und ich freue mich, Sie in der Physio3 anzutreffen und mit Ihnen zu arbeiten!