Miriam Fischer

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Physio 3! Hiermit möchte ich mich als Teil des Teams vorstellen.

Schon seit meiner Kindheit war ich sowohl in meinem familiären Umfeld als auch in meinen Freizeitaktivitäten mit den Themen Sport (Leichtathletik und Radsport) und Medizin umgeben. Daraus entwickelte sich in den laufenden Jahren ein großes Interesse, und der Wunsch eine berufliche Laufbahn auf diesen Gebieten anzustreben.

Nach dem Abitur absolvierte ich die Physiotherapie-Ausbildung in Dresden. In dieser Zeit konnte ich umfassende Kenntnisse in der Anatomie, Physiologie sowie Biomechanik des menschlichen Körpers erlangen. Ebenso nehme ich seit 2019 regelmäßig an der Arbeitsgemeinschaft der Manuellen Therapie der Physio 3 teil. Hier wende ich meine erworbenen Fähigkeiten der Manuellen Therapie, Massage- und Sportphysiotherapie an. Das Absolvieren zahlreicher Praktika bot mir intensive Einblicke in viele medizinische Bereiche, wie z. B. Chirurgie/Traumatologie (Kreuzbandrisse, distale Radiusfraktur), Orthopädie (bei akuten und chronischen Rückenschmerzen), Neurologie (nach Schlaganfällen oder Querschnittslähmungen) und Pädiatrie.

Mit dem Beginn der Ausbildung verbrachte ich den Großteil meiner Freizeit im Kraftsport, in dessen Rahmen ich auch als Trainerin arbeitete. So war es mir möglich Erfahrungen mit Leistungssportlern, in der Ernährungsberatung und mit verschiedenen Trainingskonzepten zu sammeln. Mein Bestreben als Therapeutin ist es Ihnen als Patient zum einen Therapie auf höchstmöglichem Niveau zu bieten, und zum anderen Strategien mit Ihnen zu erarbeiten wie Sie aktiv Ihre Lebensqualität im Alltag verbessern können.

Gern nehme ich mir für Sie Zeit um einen umfassenden Befund, bestehend aus Anamnese und spezifischen Tests, zu machen, um Ihr Problem genau und ganzheitlich zu analysieren. Im nächsten Schritt erstelle ich auf den Befund aufbauend einen Therapie- und Trainingsplan (siehe 3-Säulen-Konzept) welcher individuell auf Sie zugeschnitten ist.

Ein kleines Beispiel für meine Herangehensweise: Wussten Sie, dass die Entstehung von Schmerz sehr komplex ist und nicht mit einem Gewebeschaden, z. B. bei langanhaltenden Rückenschmerzen, einhergehen muss? Gern berate ich Sie bei einer Behandlung und gebe Ihnen dementsprechende Übungen zur Eigenbehandlung. Um Ihre Symptome zu lindern kann ich auf verschiedene Behandlungskonzepte zurückgreifen. Durch die Manuelle Lymphdrainage z. B. nach Operationen reduziert sich kontinuierlich Ihre Schwellung. Bei häufigen Nackenbeschwerden mit Bewegungseinschränkungen bietet sich die Manuelle Therapie als hilfreiche Methode an. Bei neurologischen Störungen wie Schlaganfall oder Multiple Sklerose erziele ich sehr gute Ergebnisse über PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation).

Ich bilde mich regelmäßig durch interne und externe Fortbildungen weiter und lese regelmäßig wissenschaftliche Artikel, um auf dem aktuellen Stand der Forschung zu bleiben. Sehr gern möchte ich Sie auf Ihrem Weg der Genesung begleiten und unterstützen.

Ich freue mich auf unsere zukünftige Zusammenarbeit!

Miriam Fischer