Tillmann Sinnreich

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Praxis für Physiotherapie. Ich möchte mich gern als Teil des Teams der Physio 3 vorstellen.

Nach meinem Abitur arbeitete ich, im Zuge meines Bundesfreiwilligen Dienstes bei der Johanniter Unfall-Hilfe in Leipzig. Dort kam ich vor allem mit dem medizinischen Bereich in Berührung. Vor allem der Umgang im Rettungsdienst mit Patienten und die Maßnahmen zur Rehabilitation interessierten mich und beeindruckten mich nachhaltig. Aufgrund der Tatsache, dass ich schon mein Leben lang Sport treibe, vor allem Handball und Triathlon, wollte ich einen Beruf lernen, in dem ich körperliche Ertüchtigung und medizinisches Fachwissen verbinden konnte.

Somit bin ich auf das Berufsfeld des Physiotherapeuten gestoßen. Ich schloss meine Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten an den Heimerer Schulen erfolgreich in Dresden ab. In der Physio 3 eignete ich mir im Laufe der Zeit ein umfassendes Wissen im Bereich der funktionellen Anatomie, Physiologie und der Biomechanik des menschlichen Bewegungsapparates an. Zusätzlich erlangte ich Erfahrung in vielerlei Techniken zur physiotherapeutischen Behandlung. Dazu zählen unter anderem Maßnahmen und Strategien aus der manuellen Therapie, dem Bobath Konzept, manueller Lymphdrainage und der propriozeptiven neuromuskulären Fazilitation.

Zu Ihrem ersten Termin werde ich mit Ihnen zusammen auf Ihre Probleme, Wünsche, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen eingehen. Dabei ist es mir sehr wichtig, auf Grundlage des von mir aufgenommen Befundes eine zu Ihnen passende Behandlungsstrategie einzuschlagen. Aufgrund meiner erworbenen Kenntnisse lege ich besonderes Augenmerk auf eine ganzheitliche Befunderhebung, da ich um die Wechselwirkung der einzelnen Körpersysteme weiß. So lässt sich ein rezidivierender Kopfschmerz durch eine gezielte Schulter-Nackenbehandlung im Bereich des 1. bis 4. Brustwirbels positiv beeinflussen. Ebenso lassen sich Kniebeschwerden, wie „Runners“ und „Jumpers Knee“, welche häufig bei Läufern auftreten können, durch eine Kräftigung der Rumpf- und Hüftmuskulatur behandeln.

Um auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu bleiben, bilde ich mich regelmäßig sowohl extern als auch intern fort. So versuche ich Sie durch die Rückenschule präventiv über Rückenprobleme aufzuklären und diesen prophylaktisch durch gezieltes Training, z. B. der sogenannten Sling- Therapie entgegenzuwirken. Unsere 2 Trainingsräume können Sie dafür kostenfrei vor und nach Behandlung nutzen. Während der Ausbildung erhielt ich die Möglichkeit in einer neurologischen Rehabilitationseinrichtung zu praktizieren. Ich vertiefte meine Kenntnisse vor allem im Umgang mit Patienten nach einem Schlaganfall (Apoplex), Querschnittslähmung (Paraplegie) oder neurologischen Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose). Der Fokus meiner Arbeit liegt vor allem darauf, dass alltägliche Aktivitäten und Handlungen wieder von Ihnen als mein Patient selbst durchgeführt werden können. Durch gezielte evidenzbasierte Maßnahmen konnte ich nach kurzer Zeit viele Beschwerden in Zusammenarbeit und guter Compliance mit dem Patienten lindern. Während jeder Behandlung war mir der Einklang zwischen manueller Techniken und körperlicher Aktivität sehr wichtig.

Gern begleite ich Sie während Ihrer Rehabilitation und erarbeite mit Ihnen das für Sie passende Behandlungskonzept und erstelle im Zuge der medizinischen Trainingstherapie einen Plan zur Eigenübung. Für Fragen und anderen Anliegen stehe ich Ihnen gerne Zur Verfügung. Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

– Tillmann Sinnreich