Wir haben weiterhin für Sie geöffnet.  Weitere Informationen zum Thema Corona und Behandlung

Clemens Walther

Vielen Dank, dass sie sich über das Team der Physio 3 informieren.

Ich bin Clemens Walther und stolz, Teil des Teams zu sein.

Falls Sie sich entschließen zu uns zu kommen, werde ich Sie nach dem wissenschaftlichen fundierten Konzept der Physio 3, dem 3-Säulen-Programm behandeln. Vorausgehend ist ein Befund aus dem plausible Behandlungsziele wie z. B. Schmerzlinderung und Belastungssteigerung mit Ihnen gemeinsam generiert werden.

Unsere Behandlungsstrategie lässt sich am 3-Säulen Programm gut bei Beschwerden der Wirbelsäule oder am Impingement der Schulter erklären. Die 1. Säule hat das oberste Ziel, schmerzauslösende Situationen im Alltag zu vermeiden (z. B. über Korrektur der Haltung am Computerarbeitsplatz). Die 2. Säule zielt darauf ab, die geschwächten Strukturen zu trainieren und dadurch zu stärken. Das ist v. a. über Antigravitationstraining der stabilisierenden Muskeln wie z. B. der Rotatorenmanschette oder der tiefen Bauchmuskulatur erreichbar. Ich helfe Ihnen bei der Übungsauswahl und arbeite im Sinne der Trainingslehre und seiner Parameter (Dosierung, Häufigkeit, Pause etc.). Die gezielte Entlastung von überstrapazierten und schmerzhaften Strukturen z. B. der Rücken- und Schulter-Nackenmuskulatur beinhaltet die 3. Säule. Dabei wende ich, angepasst an Ihre Beschwerden, Techniken aus der Manuellen Therapie, Osteopathie, spezielle Dehntechniken z. B. aus der Sportphysiotherapie aber auch Elektro- und Wärmeanwendungen wie Ultraschall und Fangopackung an. Die Schmerzreduktion stellt die Basis für eine Belastungssteigerung mit dem Ziel besserer Lebensqualität dar.

Die Anatomie, die Physiologie und gerade die Biomechanik des menschlichen Organismus verdeutlichten mir, wie komplex und facettenreich wir gestaltet sind. So kann ein Umknicktrauma (Supinations- oder Inversionstrauma) am Sprunggelenk durch aufsteigende Verkettungen Rückenschmerzen oder ein Impingement an der Schulter begünstigen.

Wussten Sie, dass 70–90% aller Patienten ohne klaren erkennbaren Auslöser an einem Belastungsdefizit leiden, welches wir gemeinsam beheben können? Typische Folgen eines bestehenden Belastungsdefizites sind häufig lang andauernde Rückenschmerzen oder ein „Schweregefühl“ von Arm und Bein. Kommt Ihnen diese Symptomatik bekannt vor? Eine therapeutische Trainingsanalyse kann hier aufschlussreich sein. Gerne helfe ich Ihnen bei Fragen weiter.

Schmerz ertragen ist keine Lösung. Auf Ihre Bedürfnisse angepasste, evidenzbasierte Trainingsmethoden wie z. B das holistische (ganzheitliche) Hausübungsprogramm oder die Sling-Trainings-Therapie (STT) sind zusätzlich zur Manuellen Therapie oder Massage die effektive Lösung im Kampf gegen Ihre Beschwerden! Natürlich werde ich mit Ihnen, ein auf Sie zugeschnittenes Trainingsprogramm erstellen. Nutzen sie zusätzlich zu Ihrer Behandlungszeit unsere Trainingsräume auf 2 Etagen, um ganzheitlich für Ihr Wohlempfinden zu Arbeiten und damit langfristig Therapiefortschritte zu sichern.

Gern können Sie unsere kostenlosen Parkplätze zur einfachen Anreise nutzen.

„Es gibt hundert Arten von Kopfschmerz“ – Keine ist so gut, dass sie zum ständigen Begleiter werden muss! Gerade Behandlungstechniken aus der Kranio-Sakralen-Therapie und der Manuellen Therapie nutze ich gern bei derartigen Beschwerden.

Mit meiner therapeutischen Erfahrung in den Bereichen der Orthopädie, Chirurgie, Pädiatrie und Neurologie kann ich Ihnen unabhängig Ihrer Beschwerden mit fachlicher Kompetenz zur Seite stehen. Unsere Praxis betreut seit 20 Jahren neurologische Patienten wie zum Beispiel Multiple Sklerose, Morbus Parkinson oder nach Schlaganfällen. Durch zielgerichtetes Alltagstraining und neurologischer Therapie nach Bobath oder Vojta werden Sie angepasst betreut.

In der Zeit vor meiner Tätigkeit als Therapeut, beendete ich erfolgreich meine Schulzeit mit dem Abitur. Danach zog es mich zwei Jahre im Rahmen des Wehrdienstes zur Bundeswehr. Tugenden wie Disziplin, Teamgeist und Einsatzbereitschaft habe ich am eigenen Leib kennengelernt. Meine Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten absolvierte ich an der Medischule Ost in Zittau.

Mein Behandlungsmotto: „Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben“ – Das ist ein Grundpfeiler der osteopathischen bzw. systemischen Herangehensweise, welche mich schon immer interessierte. Gehen wir Ihre Beschwerden gemeinsam aktiv an, um Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Ich freue mich auf unsere erfolgreiche Zusammenarbeit.
Clemens Walther