Wir haben weiterhin für Sie geöffnet.  Weitere Informationen zum Thema Corona und Behandlung

Yikka Puskas

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Praxis. Mein Name ist Yikka Puskas und hiermit möchte ich mich gerne als Mitglied des Teams der Physio 3 vorstellen.

Zu meiner Berufung als Therapeutin bin ich über Umwege gekommen. Nach meinem Abitur in Ungarn habe ich mich entschlossen, an einem Austauschprogramm „Ein Jahr aus meinem Leben für Dich” in Deutschland teilzunehmen. In diesem freiwilligen Jahr habe ich mit Menschen mit Behinderung gearbeitet. Diese und spätere Erfahrungen in der Pflege und bei alltagsbegleitenden Betreuungstätigkeiten haben mir verschiedenen Schicksale gezeigt, welche mir die Wichtigkeit der Selbstständigkeit verdeutlicht haben.

Deshalb möchte ich Menschen dabei unterstützen, sich selbst helfen zu können, was mich zur Physiotherapieausbildung an der WAD Schule in Dresden geführt hat. Die Ausbildung hat mein sportliches Interesse bedient, da ich seit über 10 Jahren aktiv Handball spiele. Durch Sportverletzungen wurde ich bereits in meiner Jugend mit der Physiotherapie und deren Mitverantwortung konfrontiert. Damals als Sportlerin war es für mich in der Ausbildung noch faszinierender, einen genauen Einblick zu bekommen, wie der menschliche Körper funktioniert, wie er aufgebaut ist, warum und wie er reagiert.

Als Physiotherapeutin hilft mir das Wissen bei der Behandlung, die Ursache zu erkennen und Patienten z. B. nach Schulterverletzungen dabei zu unterstützen schnellstmöglich zu rehabilitieren und aktiv am Leben teilhaben zu können. Durch meine fachliche Kompetenz körperliche Zusammenhänge (sogenannte Verkettungssyndrome) zu erkennen, kann ich Ihnen gezielt helfen.

So treten z. B. Kopfschmerzen häufig in Kombination mit Schulterbeschwerden auf. Gerne erkläre ich Ihnen die Vorgehensweise nach einem ganzheitlichen Befund und wir erarbeiten gemeinsam eine für Sie passende Therapiestrategie. Dies stellt die Grundlage für eine effektive Therapie dar. Stellen Sie sich bitte einen „Werkzeugkoffer” vor, aus dem ich die benötigten Mittel und Medien individuell für Sie auswähle. Nach einer akuten Knieverletzung (z. B. Kreuzbandriss) kann ich Ihnen aufgrund der vorhandenen Wundheilungsphase mitteilen wie Ihre Prognose aussieht und anschließend wähle ich gezielte Techniken um sie zu behandeln (z. B. Manuelle Lymphdrainage (Entstauungstherapie), MT (Manuelle Therapie) oder PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)).

Nicht vergessen, Sie haben das beste Werkzeug, nämlich die Selbstaktivität. Dies ist ein wichtiger Punkt des 3-Säulen-Programms der Physio 3. Deswegen haben Sie die Möglichkeit, vor und nach der Therapie unseren Trainingsraum kostenlos zu nutzen. Neben dem Trainingsplan bekommen Sie ein individuelles Hausübungsprogramm, welches nach wissenschaftlichen Erkenntnissen das optimale Werkzeug ist, um ein Belastungsdefizit auszugleichen.

Das Erreichen der bestmöglichen Selbstständigkeit von Kindern habe ich mir als Ziel gesetzt. Ich freue mich durch gezielte Therapie in der Praxis oder in Förderschulen Ihr Kind zu unterstützen, z. B. bei Haltungsauffälligkeiten, Problemen des alltäglichen Lebens oder nach Verletzungen und Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Ich bin kontinuierlich dabei, meinen „therapeutischen Werkzeugkoffer” zu erweitern, u. a. durch die regelmäßige Teilnahme an internen und externen Weiterbildungen.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und bei Ihrer Genesung begleiten zu dürfen!